Die Akten des Kaiserlichen Reichshofrats (RHR)

Es handelt sich um eine Neuverzeichnung der im Wiener Haus-, Hof- und Staatsarchiv verwahrten und bisher unerschlossenen Judizialakten des Reichshofrats. Das langfristige Projekt wird mit den Serien „Alte Prager Akten“, „Antiqua“ und „Denegata antiqua“ ein knappes Drittel der etwa 80.000 Akten erschließen. Die Verzeichnung bietet Auskünfte über die Parteien sowie neue Erkenntnisse über Konflikte aus der Rechts- und Verfassungsgeschichte, der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, der Kriminal-, Militär-, Technik- und der Handwerksgeschichte. Sie erfasst außerdem an den Kaiser gerichtete Berichte bedeutender Amtsträger des Reiches und diverse Bitten um Unterstützung von in Bedrängnis geratener Untertanen.


Anzahl der begonnenen Verfahren der bisher erschlossenen Akten des RHR*

Bestellen Sie Ihren Zugang zu den Akten des Kaiserlichen Reichshofrats noch heute
*) Undatierte Akten und Jahre ohne offene Vorgänge werden in der Darstellung nicht berücksichtigt

Alte Prager Akten

Die Serie der Alten Prager Akten besteht aus 213 Kartons, die insgesamt mehr als 5000 Einzelakten enthalten. Sie stammen aus den Jahren zwischen 1542 und 1766. Ihr zeitlicher Schwerpunkt liegt jedoch in der Regierungszeit des überwiegend in Prag residierenden Kaisers Rudolf II. (1576-1612). Der 2009 erschienene 1. Band enthält ca. ein Fünftel des Gesamtbestandes der Serie.

Antiqua

Die Serie der "Antiqua" dokumentiert die Tätigkeit des Reichshofrats mit Schwerpunkt im 17. Jahrhundert. Insoweit schließt sie an die überwiegend aus dem 16. Jahrhundert stammenden "Alten Prager Akten" an. Sie besteht aus 1084 Kartons, die mehr als 16000 Einzelakten enthalten und deutlich umfangreicher als die Alten Prager Akten sind. Der 1. Band verzeichnet etwa ein Zwanzigstel des Gesamtbestandes der Serie.


 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2019 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden