Schnellsuche
in den Akten des Kaiserlichen Reichshofrats

 
Ihre Suche nach:
   
Seite 1 von 2 (insgesamt 14 Dokumente mit Treffern)
Es wurden zusätzlich auch folgende Synonyme berücksichtigt:
  • 1.

    Akte 18

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  3
    Zeitraum:  1652 – 1669

    Darin:
    ...Kaiser Ludwig der Bayer bestätigt dem Kloster den Besitz und die Freiheiten der vom Kloster Hirsau gekauften Güter in Heilbronn, 1338 11 19 (­Abschr...
    ...; Sigmund, Abt des Klosters Hirsau, verkauft dem Kloster Kaisheim Güter in Heilbronn, 1331 08 10 (­Abschr.) fol. 98r –99v; Korrespondenz zwischen Kaisheim und...

  • 2.

    Akte 80

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  5
    Zeitraum:  1632 – 1638

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ...Streit um die Erzwingung eines Reverses von dem in Neuweiler (Neuwiller-lès-Saverne) verhafteten Schwiegersohn und Obristwachtmeister Johann...

    Entscheidungen:
    ...Befehl an den Beklagten, das in Neuweiler Gepfändete sowie den durch Zwang erhaltenen Revers zurückzugeben, 1632 02 07 (Konz.), fol. 17r –18r, ferner...

    Darin:
    ... Hanau-Lichtenberg und durch Kauf erlangten Besitz des Hauses in Neuweiler sowie in der Ausübung der katholischen Religion zu stören, 1629 06 11 (Abschr...

  • 3.

    Akte 90

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  3
    Zeitraum:  1629 – 1650

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... bzw. zum Abtrag der daraus entstandenen Schuldenlast von über 160.000 Gulden, insbesondere um die Benediktinerklöster Hirsau, Michelfeld und Gottesaue...

  • 4.

    Akte 297

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1566 - [nach 1568]

    Beklagter bzw. Antragsgegner:
    ...Neuweiler, St. Peter und Paul Stift...

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Neuweiler, es weigere sich, seinen Anteil an den Reichsanschlägen des Grafen zu zahlen. Er möchte den Streit gütlich beilegen und bittet den Kaiser deshalb...

  • 5.

    Akte 304

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1582

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ..., als die Administratoren die Ortschaft Neuweiler und die Festung Herrenstein von den Grafen ablösen wollten. Er weist auf die Gefahr hin, die dem Elsaß...

    Darin:
    ...Vertrag zwischen Kf. Ludwig V. von der Pfalz, Bf. Johannes IV. von Metz und Gf. Philipp III. von Hanau-Lichtenberg über die Ortschaft Neuweiler...

  • 6.

    Akte 311

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1615–1623

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Zölle in den Ortschaften Neuweiler, Willstätt, Liechtenau, Ingweiler und Westhofen erhöhen und in Niederbrunn, Wörth und Hatten Zölle einführen zu dürfen...

  • 7.

    Akte 315

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1623–1624

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Neuweiler, Willstätt, Lichtenau, Ingweiler und Westhofen erhöhen und in Niederbrunn, Wörth und Hatten Zölle einführen zu dürfen (s. Antiqua 22/3)....

  • 8.

    Akte 321

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1630

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Restitution des Kloster Hirsau ebendort als Abt einzusetzen...

  • 9.

    Akte 628

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1629 – 1630

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ...Gesuch um Einsetzung einer Kommission unter Markgraf Wilhelm von Baden zur Wiedereinlösung der verpfändeten Güter Herrenstein und Neuweiler (Elsass...

  • 10.

    Akte 684

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  1
    Zeitraum:  1632

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Klosters St. Petrus und Aurelius in Hirsau vorgeschlagene Johann Adolph von ­Hoheneck aus der Reichsabtei Fulda sei nach Prüfung seiner Eignung von den...
    ... bestätigt worden. Als Hoheneck sich aber zusammen mit Abgesandten der Bursfelder Kongregation nach Hirsau begeben habe, um das Kloster zu übernehmen, habe er...
    ... Vorwand, Bf. Johann VI. von Konstanz habe als ksl. Kommissar den schwäbischen Prälaten das Kloster Hirsau übertragen, sei Hoheneck der Zutritt zu Kloster...
    ... und Kirche verweigert worden. Tatsächlich habe der Bf. von Konstanz den Prälaten Hirsau aber nur bis zu einer anderen, dauerhaften Regelung in Obhut...
    ... gegeben. Auch sei Hirsau bereits seit 1458 Mitglied der Bursfelder Kongregation gewesen und bis zu seiner Schließung wegen Ketzerei darin verblieben. Abt...

zurück 1 2 weiter ►
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2019 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden