Schnellsuche
in den Akten des Kaiserlichen Reichshofrats

 
Ihre Suche nach:
   
Seite 1 von 46 (insgesamt 453 Dokumente mit Treffern)
  • 1.

    Akte 1

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1589 – 1593

    Darin:
    ...-Grubenhagen und dessen Frau Heilwig eine Hälfte des Hauses Herzberg für 600 Mark verpfändet haben, 1340 (Abschr.), fol. 7r –8v; Ernst I. von Braunschweig...
    ...-Grubenhagen beurkundet, dass ihm Heinrich II. von Braunschweig-Grubenhagen für 600 Mark ein Drittel der Städte Einbeck und Osterode verpfändet hat, 1334 (Abschr...
    ... Hauses Lutterberg von Heinrich II. von Braunschweig-Grubenhagen und dessen Frau Heilwig für 1.000 Mark, 1342 (Abschr.), fol. 11r –14r; Kurfürst Heinrich...
    ... Gieboldehausens von Heinrich II. von Braunschweig-Grubenhagen und dessen Frau, 1342 (Abschr.), fol. 14v –18r; Bericht des kaiserlichen Rats Johann Hegenmüller über...

  • 2.

    Akte 2

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1668 – 1669

    Darin:
    ...Zwei Burgfrieden zwischen Kurmainz und Kurpfalz, betreffend die Burg Hoheneck, 1411, 1430 (Abschr.), fol. 148r –153v; Urkunde Raugraf Otts und seiner...
    ... Ehefrau Margarethe, wonach deren Herrschaft im Falle des Aussterbens ihrer Familie an Kurpfalz fallen solle, 1412 (Abschr.), fol. 186r –189v; Auszug aus...
    ... Belehnungen bis 1651) (Abschr.), fol. 154r –155v; Befehl des Kurfürsten von der Pfalz an seine Armee, mit Ausnahme des aus der Festung Philippsburg abziehenden...
    ... französischen Militärs keine fremden Truppen durch pfälzisches Territorium passieren zu lassen, 1668 06 19 (Abschr.), fol. 16r –17v; Befehl des Kurfürsten von der...
    ... 40 Reichstaler für jedes zu stellende Ritterpferd zu zahlen, 1668 06 25 (Abschr.), fol. 12r –15v; mainzischer Bericht und kurpfälzischer Gegenbericht über die...
    ... Gutachten, 1668 10 20 (Abschr.), fol. 400r –401v; Schreiben Kurfürst Friedrich Wilhelms von Brandenburg an den Kaiser (Annahme der ihm aufgetragenen...

  • 3.

    Akte 3

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1575 – 1587

    Darin:
    ...Von Kurfürst Berthold von Mainz konfirmierter Ehevertrag zwischen Graf Botho zu Stolberg und Anna von Königstein, 1499 (Abschr.), fol. 13r –16v; von...
    ... Kaiser Karl V. bestätigtes Testament Graf Eberhards IV. von Königstein, 1528 06 08 (Abschr.), fol. 21r –32v; Kurfürst Hermann von Köln bestätigt auf Wunsch...
    ... Erbfolge in der Grafschaft Königstein, 1534 08 19 (Abschr.), fol. 34r –38v; Wappenbrief Karls V. für die Grafen zu Stolberg, 1548 05 17 (Abschr.), fol. 39r...
    ... berücksichtigen, 1562 05 23 (Abschr.), fol. 117r –119r; Auszug aus einem Vertrag zwischen Kurfürst Daniel von Mainz und Ludwig zu Stolberg, betreffend Königstein...
    ... und eine Abtretung des Dorfes Wicker an Kurmainz, 1565 (Abschr.), fol. 51r –52v; Lehnsbrief des Kurfürsten von Mainz für Ludwig zu Stolberg...
    ..., 1565 02 01 (Abschr.), fol. 54r –56v; an den Kurfürsten von Mainz gerichtete Supplik Graf Christophs zu Stolberg: Bericht über den Tod seines Bruders Ludwig, Anmeldung...
    ... von Ansprüchen auf die Grafschaft Königstein und Gesuch, sich beim Kaiser für ihn zu verwenden, 1575 02 14 (Abschr.), fol. 5r –12v; Schreiben der Erben...
    ..., 1575 04 16 (Abschr.), fol. 71r –72r; Lehnsbrief Kaiser Maximilians II. für Graf Christoph zu Stolberg, 1575 11 02 (Abschr.), fol. 45r –49v; Gesuch Albrecht Georgs zu...
    ... Stolberg an den Kaiser, ihn in den königsteinischen Lehnsbrief aufzunehmen, 1577 03 26 (Abschr.), fol. 120r –122v; kaiserlicher Befehl an den Kurfürsten von...
    ... Mainz, Königstein im Falle des Todes Christophs zu Stolberg im Namen des Kaisers in Besitz zu nehmen, 1581 07 21 (Abschr.), fol. 125r –127v; kaiserliches...
    ... Mandat gegen die Erben Christophs zu Stolberg und gegen die Königsteiner Amtleute, Erbhuldigung zu leisten, 1581 08 03 (Abschr.), fol. 129r –131v; Bericht...
    ... mainzischer Subdelegierter über die Inbesitznahme Königsteins, 1581 08 21 (Abschr.), fol. 133r –135v; artikuliertes Klagelibell von Albrecht Georg zu Stolberg...

  • 4.

    Akte 5

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1649 – 1701

    Darin:
    ...Kaiser Rudolf I. nimmt die Klöster Walkenried, Volkenroda, Georgenthal, Pforte, Reifenstein und Sichem in seinen Schutz, 1290 [02 25] (Abschr.), fol...
    .... 301rv; Mühlhausen erlässt dem Kloster Reifenstein Abgaben für dessen in der Stadt gelegenen Hof, 1290 (Abschr.), fol. 147rv; Bestätigung dieser Urkunde...
    ... durch König Ludwig IV., 1323 (Abschr.), fol. 148r; Landgraf Albrecht I. von Thüringen bestätigt Privilegien des Klosters Anrode, 1274 (Abschr.), fol. 305r...
    ...; Landgraf Albrecht erklärt, keine Rechte gegenüber den Klöstern Volkenroda und Reifenstein zu haben, 1298 [02 23] (Abschr.), fol. 303rv; Bestätigung der...
    ... Mühlhausener Privilegien durch Ludwig IV., 1323 (Abschr.), fol. 149rv; Auszug aus einem Privileg Kaiser Karls V. für Mühlhausen, 1521 01 19 (Abschr.), fol. 137rv...
    ...; Auszug aus der Bestätigung der Mühlhausener Privilegien durch Kaiser Ferdinand I., 1559 05 27 (Abschr.), fol. 138rv; Auszug aus einem Vertrag zwischen...
    ... Mühlhausen und den Klöstern Reifenstein, Anrode und Zella, betreffend Steuerfragen, 1567 07 05 (Abschr.), fol. 151r; Bestätigung der Mühlhausener Privilegien...
    ... durch Kaiser Leopold I., 1659 03 14 (Abschr.), fol. 139r –141v; Gegenbericht Mühlhausens, wonach die vorgenommenen Pfändungen von Vieh im Rahmen der...
    ... Gudenus, 1676 04 24 (Abschr.), fol. 84r –85v; Gesuch des kurmainzischen Residenten am Kaiserhof, das 1649 gegen Mühlhausen zugunsten der Klöster Reifenstein...
    ..., 1685 09 24 (Abschr.), fol. 193rv; Bescheinigung des Klosters Arnsburg über die Exemtion seiner Güter in Frankfurt am Main, Friedberg, Wetzlar und Gelnhausen...
    ..., 1696 06 30 (Abschr.), fol. 309rv; desgleichen vom Stift Heilig Kreuz hinsichtlich seiner Güter in Nordhausen, 1697 11 30 (Ausf.), fol. 311r; Notariatsinstrumente....

  • 5.

    Akte 6

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1676 – 1681

    Darin:
    ..., 1480 (Abschr.), fol. 10r –12r; durch Bischof Philipp von Speyer vermittelter Vergleich zwischen Kurfürst Albrecht von Mainz einerseits, der verwitweten...
    ..., betreffend den Zoll Vilzbach, 1539 (Abschr.), fol. 13r –16r; Attest der Stadt Zweibrücken über die durch französische Truppen hervorgerufene Konfusion der...

  • 6.

    Akte 7

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1676 – 1678

    Darin:
    ... der Herrschaft Landskron, 1664 10 06 (Abschr.), fol. 4r –7v....

  • 7.

    Akte 8

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1677 – 1678

    Darin:
    ... Rokoch an den Mainzer Kurfürsten, wonach Kurpfalz für die Freilassung ihres Mannes 12.000 Reichstaler verlange, 1677 09 01 (Abschr.), fol. 18r –19r...
    ...; Schreiben Rokochs an seine Frau aus der Gefangenschaft, 1677 08 30 (Abschr.), fol. 20rv, Gegenbericht des Kurfürsten von der Pfalz, wonach Rokoch Zolldelikte...

  • 8.

    Akte 9

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1552

    Darin:
    ...Befehl des Landgrafen an Marx Lesch, in Fritzlar, Amöneburg und Neustadt die Huldigung entgegenzunehmen, 1552 05 12 (Abschr.), fol. 6r....

  • 9.

    Akte 12

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1562 – 1563

    Darin:
    ...“ aus Hausen an den Kurfürsten, betreffend Rodungen Walhards, 1552 (Abschr.), fol. 38r –39v, desgleichen von Peter Müller aus Mömlingen wegen der Pfändung...
    ... zweier Pferde, 1552 (Abschr.), fol. 41r –43v, desgleichen von Peter und Klaus Müller aus Mömlingen, 1552 (Abschr.), fol. 45r –47v, Bericht des...
    ... Aschaffenburger Amtmanns Johann Brendel von Homburg an den Kurfürsten, 1555 01 11 (Abschr.), fol. 48r –55v, gegen Walhard gerichtete Supplik von Peter und Hans...
    ... Drieppel und Frickel von Heinstat an den Kurfürsten, undat. (Abschr.), fol. 57r –59v, Suppliken der Gemeinde Mömlingen, undat. (Abschr.), fol. 63r –65v...
    ..., 1556 03 26 (Abschr.), fol. 66r –67v....

  • 10.

    Akte 13

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  4
    Zeitraum:  1563 – 1566

    Darin:
    ....: Urkunde Herzog Wilhelms von Braunschweig für seinen Bruder Heinrich, betreffend eine Verpfändung des Hauses „Hertersberge“, 1321 (Abschr.), fol. 77r –78v...
    ...; Herzog Johann von Braunschweig beurkundet eine Erbteilung mit seinen Brüdern Heinrich, Ernst und Wilhelm, 1325 (Abschr.), fol. 79r –80v; Herzog Ernst von...
    ... Braunschweig verpfändet ein Viertel des Hauses „Bruckenn“ an seinen Bruder Heinrich, 1331 (Abschr.), fol. 84r –86v; Herzog Ernst verpfändet seinen Teil der Stadt...
    ... Duderstadt an Herzog Heinrich, 1334 (Abschr.), fol. 88r –90v; Kurfürst Balduin von Trier beurkundet, dass Herzog Heinrich II. von Braunschweig-Grubenhagen mit...
    ... Einverständnis seiner Frau Heilwig eine Hälfte von Gieboldehausen, Duderstadt und Bernshausen an Kurmainz versetzt hat, 1334 (Abschr.), fol. 92r –94v; Herzog Ernst...
    ... beurkundet, dass ihm Herzog Heinrich seinen Anteil an den Städten Einbeck und Osterode verkauft hat, 1334 (Abschr.), fol. 95r –98v; Kurfürst Heinrich III. von...
    ... Braunschweig-Grubenhagen und dessen Frau Heilwig für 1.000 Mark, 1342 (Abschr.), fol. 127r –130v....

zurück 1 2 3 4 5 weiter ►
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2019 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen. Weitere Informationen

Verstanden