Schnellsuche
in den Akten des Kaiserlichen Reichshofrats

 
Ihre Suche nach:
   
Seite 1 von 10 (insgesamt 92 Dokumente mit Treffern)
  • 1.

    Akte 4

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1660 – 1665

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Stadt, innerhalb von drei Monaten diese Summe zu zahlen, bleibt vermutlich ohne Erfolg. In wiederholten Bitten Hatzfelds um Zahlungsbefehle an Windsheim...

  • 2.

    Akte 6

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1670 – 1685

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... begonnen. Davon seien aber auch hatzfeldische Güter betroffen, die nicht zum brüderlichen Erbe gehörten. Eine auf Bitten Graf Hermanns mit Kurmainz und...
    ... drängt auf die Exekution seiner vom Reichskammergericht anerkannten Ansprüche. Dagegen bitten die Söhne Graf Hermanns, den Gläubigern und Prätendenten ein...

  • 3.

    Akte 7

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1674 – 1679

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Brüder bitten deshalb um einen Unterlassungsbefehl an den Kurfürst sowie um eine Anordnung, die diesbezüglich eingesetzten Kommissionen aufzuheben. Der...

  • 4.

    Akte 12

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1675 – 1687

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... letztlich das Geld nie zurückzahlen können. Sie bitten, Graf Johann Moritz von Nassau zu befehlen, ihnen die 10 000 Reichstaler samt Zinsen zurückzuzahlen...
    ... pure cediret“). Die Brüder von Hatzfeld verweisen dagegen auf den beigebrachten Lehnsbrief ihres Vaters und bitten, Matthias Preußwerck die Herausgabe...

  • 5.

    Akte 25

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1635 – 1643

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... sowie Johann Klug, Hämmerls langjähriger Anwalt, als Vormünder eingesetzt werden. Nach ihrer Einsetzung bitten beide Vormünder um die Erlaubnis, den wenig...

  • 6.

    Akte 26

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1626 – 1627

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ...Streit um das kaiserliche Recht der ersten Bitten (Jus primarum precum) am Domstift Havelberg . Huenecken führt aus, das Domstift habe das ihm vom...
    ... Brandenburg verwiesen. Huenecken bittet, das Stift unter Androhung einer Geldstrafe anzuweisen, das kaiserliche Recht der ersten Bitten zu achten. Nachdem das...
    ... erbetene Strafmandat ergangen ist, argumentiert der vom Domkapitel darüber unterrichtete Kurfürst von Brandenburg, das kaiserliche Recht der ersten Bitten...

  • 7.

    Akte 31

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1660 – 1672

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Ländereien und Gebäuden durch den Appellanten und bitten erfolglos um die Beschlagnahmung der entsprechenden Erträge, bis der Streit darüber entschieden sei...

  • 8.

    Akte 33

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1698 – 1699

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... seien. Hößlein und Rauner verweisen auf die kaiserliche Prärogative in allen Gnaden­sachen und bitten um Bestätigung der ihnen erteilten Gnade....

  • 9.

    Akte 36

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1678 – 1695

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... aufgelaufenen Zinsen abzutragen (die mittlerweile fast doppelt so hoch wie der eigentliche Schuldbetrag seien). Sie bitten deshalb um Einrichtung einer Kommission...
    ... dürfe ein Jude ohnehin nicht die Schuld eines Christen auf einen anderen Christen übertragen. Sie bitten, die Ansprüche Haimbs und Baumgartens abzuweisen...

  • 10.

    Akte 58

    Aktenserie:  Antiqua       Band:  2
    Zeitraum:  1678 – 1689

    Verfahrensgegenstand / Beschreibung:
    ... Rudolf Menessier der verarmten Hedwig geliehen hätten, nun aus den Forderungen der Tochter an den Vater zurückbezahlt werden. Die beiden Gläubiger bitten...

zurück 1 2 3 4 5 weiter ►
 
Die Angebote richten sich nicht an Letztverbraucher i. S. d. Preisangaben-Verordnung. Die als Nettopreise angegeben Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
 

© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de